SCS-Gala in München

SCS-Gala, 16 November 2013, in München

Am Samstag richtete der Münchner Club SCS eine Muay Thai- und K1-Gala aus, an dem auch Kämpfer aus Österreich und Bosnien teilnahmen.

Neben einem 8-Mann-Turnier zählten die Kämpfe der Banzai-Kämpfer Dominik Baur und Arnold Lint zu den absoluten Highlights der Veranstaltung.

Dominik eröffnete die Veranstaltung mit dem einzigen B-Klasse Kampf des Abends. Sein Gegner war Florian Suleymann vom Fightclub Olding . Im K1-Kampf bis 69 Kg ging Dominik von Beginn an ein gutes Tempo, musste jedoch den Kampf verletzungsbedingt in der ersten Runde aufgeben. Nach einem unangenehmen Fersenkick zum Kopf entstand ein Cut am Kopf und es blutete zu stark um den Kampf fortzusetzen. Schade, Dominik war auf dem richtigen Weg und es wäre ein toller Kampf geworden.

Arnold startete im Schwergewicht gegen den 17 Kg schwereren Lokalmatadoren Volkan Turan vom SCS München im K1. Nach hartem Schlagabtausch in Runde 1 und 2 entstand auch bei ihm ein blutender Cut, diesmal am Schienbein. Den Gegner dominierend traf Arnold ihn in der letzten Runde letztendlich mit einem gut platzierten Mhad-Glab (Backfist) am Kopf, der Gegner wurde ausgezählt und Arnold siegt durch KO!

Super gekämpft Jungs, Erfolg und Pech können nah beieinander liegen. Wir freuen uns auf viele weitere, tolle Kämpfe von Euch.

 


KAPAP-Instructor-Lehrgang 01.-10.11.2013 im Banzai Ulm

KAPAP-Instructor-Lehrgang der Spitzenklasse in Ulm

Vom 1.11.2013 bis zum 10.11.2013 fand zum zweiten Mal im Banzai Ulm ein Level 1 Instruktor-Kurs des israelischen Selbstverteidigungssystems KAPAP statt.

KAPAP, Abkürzung für Krav Panim el Panim (zu deutsch: Kampf von Angesicht zu Angesicht), ist eine sehr moderne, praxistaugliche und hocheffektive Art der Selbstverteidigung.

KAPAP bietet wegen seines Ursprungs in Polizei- und Militäreinheiten ein effektives Nahkampfkonzept für reale Bedrohungssituationen. In den letzten Jahren wurde eine zivile Variante des KAPAP entwickelt, die für jedermann, unabhängig von Alter und Geschlecht, zugänglich ist.

Die beiden aus Israel stammenden Top-Ausbilder der KAPAP ACADAMY, Albert Timen und Jon Kleineman, leiteten die 10-tägige Ausbildung.

Albert Timen war langjähriges Mitglied einer israelischen Elite-Anti-Terror-Einheit und ist Begründer der KAPAP ACADEMY. Er ist als Ausbilder mit Spezialbereich in der Schießausbildung (I.C.P.S – Israeli Combat Point Shooting) bei vielen internationalen Sondereinheiten tätig. Jon Kleineman leitet das Training Center Cliffside Park, NJ und trainiert Zivilisten, Sicherheitspersonal, Polizei- und Die KAPAP ACADEMY differenziert sich technisch und fachlich von anderen israelischen Systemen wie zum Beispiel Krav Maga. Aus der Ferne betrachtet kann man durchaus Gemeinsamkeiten mit anderen Kampfsportarten oder militärischen Systemen feststellen. Im KAPAP wird jedoch ein besonderer Schwerpunkt auf Konzepte und Prinzipien gelegt, welche jederzeit in einem physischen Konflikt angewendet werden können. Hierunter fallen z.B. die “Aliveness”, sprich die Lebendigkeit im Training, die Berücksichtigung von Spontanreaktionen oder auch die eingeschränkten Bewegungsmuster und Handlungsweisen im Ernstfall unter Hochstress.

Jon Kleineman hat den Schwarzgurt in verschiedenen Kampfkünsten und ist Instruktor in KAPAP, Blauer Tactical, Jeet Kune Do, Sambo, Messerkampfsystemen, uvm. Weiterhin ist er noch aktiver Mixed Martial Arts (MMA) Fighter und Ultimate Fighting Championship (UFC) Instruktor.

Von Banzai Ulm nahmen 3 Teilnehmer erfolgreich am Instruktor-Kurs teil. In 10 harten und schweißtreibenden Tagen mit täglich 8 Stunden Training wurden Themen wir Konfliktphasen, Szenarien und taktisches Vorgehen, Close Quarter Combat Tools, Verteidigung am Boden, Messerabwehr, Schlagwaffen  uvm. behandelt.

Alexander Kracklauer, Julian Stumm und Patrick Steidl werden das KAPAP-Trainerteam zukünftig verstärken.


Elite Fight Night in Heidenheim am 02.11.2013

Am Samstag den 02.11.2013 wurde im Heidenheimer Congresscentrum die Elite Fight Night ausgetragen. Bei vollem Haus kamen 18 Kämpfe zustande. Einer der spannendsten war der Kampf vom Dominik Baur vom Banzai Ulm in der Gewichtsklasse bis 69kg gegen den Lokalmatadoren Maruf Özcan vom Elite Boxing Heidenheim. Der Kampf ging über die volle Distanz von 3x3min, beide Kämpfer gingen ein hohes Tempo und verzauberten das Publikum mit Härte, sauberen Techniken und großem Einzatzwillen. Am Ende konnte der Heidenheimer Kämpfer vor heimischer Kulisse einen knappen Punktsieg für sich verbuchen. Dem Lokalmatadoren sei sein Erfolg vor den eigenen Fans von ganzem Herzen gegönnt.

Gratulation an Dominik für einen seiner härtesten Kämpfe und  die großartige Leistung.

Und einen ganz großen Dank an alle unsere mitgereisten Fans.

Euer Team vom Banzai Ulm