Boxen – das Boxtraining im Banzai

Das gegenseitige Kräftemessen mit Fäusten ist wahrscheinlich so alt wie die Menschheit selbst. Die nachweislichen ersten Faustkämpfe zum Zwecke der Unterhaltung von Menschen fanden bereits 3.000 v. Chr. in Ägypten statt. Die nächsten, die das Boxen dokumentiert haben, waren die alten Griechen. Der Ursprung des modernen Boxens, so, wie wir es heute kennen liegt wohl in England.

Und zugleich kennen wir alle die modernen Boxgrößen, nicht zuletzt, da Menschen wie die Klitschko-Brüder das Boxen in Deutschland sehr populär gemacht haben. Und dennoch können gerade die Kämpfe im Schwergewicht, die wir aus dem Fernsehen kennen, kaum die Vielschichtigkeit des Boxsports transportieren.

Das Boxtraining im Banzai Ulm


Moderner Boxsport, wie wir ihn im Banzai Ulm verstehen, beinhaltet viel mehr, als möglichst hart zuschlagen zu können: Ausdauer, Koordination, Beweglichkeit, Schnelligkeit, strategische Ausrichtung und Taktik – und genau diese Dinge trainieren wir im Banzai mannligapotek.com.

Fitness-Training


Boxen erfordert eine gute körperliche Fitness. Deshalb beginnen unsere Trainingseinheiten meist mit einer intensiven Aufwärm- und Fitnessrunde. Hierbei steht ganz klar im Fokus Grundfitness, Ausdauer und Kraft zu trainieren.

Technik-Training


Die richtig Technik ist wichtig, damit die Kraft ihre Wirkung erzielen kann. Dabei geht es nicht nur um die richtige Schlagtechnik, sondern auch um die richtige Beinarbeit und den strategischen Aufbau von Boxkombinationen. Boxtechniken trainieren wir in  in der Regel in Partnerübungen, bei denen ein Partner schlägt, während der andere Partner ihm die geöffneten Boxhandschuhe als „Ziel“ hinhält.

Sparring


Im Boxen sehen wir uns beweglichen Zielen gegenüber. Unser Gegner bleibt ja nicht stehen und empfängt geduldig unsere einstudierten Boxkombinationen. Er wird genauso versuchen, uns zu treffen. Deshalb ist das Sparring ein essentieller Bestandteil des Trainings. Im Sparring trainieren wir ebenfalls paarweise – nach Möglichkeit immer wieder mit anderen Partnern. Hierbei wird in einem spielerischen Kampf versucht, den anderen empfindlich zu treffen. Ein Sparring kann man nicht gewinnen! Wir boxen nicht mit dem Ziel den anderen wirklich hart zu treffen, sondern nur anzudeuten, dass man den anderen hätte treffen können. Sparring ist sehr effektiv, da es Reaktionsvermögen, Schnelligkeit und boxerische Kreativität extrem fördert.

Pratzentraining


Nachdem wir unsere Fitness trainiert haben, die richtigen Techniken beherrschen und unser Reaktionsvermögen im Sparring geschult haben, geht es im Pratzentraining darum, das Gelernte mit maximaler Kraft zur Geltung zu bringen. Auch hier trainieren wir mit einem Partner. Ein Partner hält die Pratzen (Schlagpolster), während der andere so richtig mit Power in die Pratzen schlagen darf. Das ist das optimale Training, um unsere Schlagkraft aufzubauen.

Weitere Links zum Boxtraining


⇀ Boxen im Banzai Ulm

⇀ Boxen – Probetraining

⇀ Boxen – Häufige Fragen

⇀ Unsere Trainingszeiten