Saarland-Cup am 07.10.2006 in Homburg – Turniersieg für Alex Wiedemann

Am Samstag, den 07.10.2006 wurde in Homburg die offene saarländische Meisterschaft im Amateur-Muay-Thai, der so genannte Saarland-Cup, ausgetragen. Insgesamt waren 140 Kämpfer angereist. Neben Kämpfern aus Deutschland gingen auch Kämpfer aus Litauen, Frankreich und Luxemburg an den Start. Für die deutschen Kämpfer hatte dieses Turnier besonderen Charakter, da es von Muay Thai Bund Deutschland als Qualifikationsturnier für die deutsche Nationalmannschaft gewertet wurde. Das heisst, dass sich Kämpfer, die bei diesem Turnier erfolgreich abschneiden, für den deutschen Nationalkader empfehlen.

Vom Banzai Ulm ging Hoffnungsträger Alex Wiedemann an den Start – leider unter erschwerten Bedingungen: aufgrund einer Operation musste Alex längere Zeit pausieren und hatte nur eine kurze Vorbereitungsphase. Trotz des anscheinenden Trainingsrückstandes trat Alex jedoch bei dem Turnier an, da er sich selbst fit genug für das Turnier hielt. Für Alex Wiedemann war dieses Turnier der erste Auftritt als B-Klasse-Kämpfer.

Im ersten Kampf musste Alex gegen Hassan Brandt vom Shorin-Gym in Honau antreten. Hassan Brandt, mit mehr als 25 Muay Thai Kämpfen bereits ein sehr erfahrener Kämpfer, ist selbst bereits „Deutscher Pro Am“-Titelträger und wird vom mehrfachen Kickbox-Weltmeister und Thaibox-Weltmeister Marco Roß trainiert.

Somit schien Alex bereits mit dem ersten Gegner ein extrem hartes Los gezogen zu haben. Alex gelang es trotz der vermeintlichen Stärke seines Gegners, durch eine geschickte Kampfstrategie von Anfang an das Heft in der Hand zu behalten. Nachdem Alex Wiedemann in den ersten beiden Runden sehr gut punkten konnte und offensichtlich Chef im Ring war, ließ er es in der 3. Runde ruhig angehen und fuhr den Sieg sicher nach Hause. Im entscheidenden Finalkampf stand Alex mit dem Kämpfer Obloj von Narong Gym in Iserlohn ein noch härterer Brocken gegenüber. Doch auch in diesem Kampf gelang es ihm durch eine kluge Kampfführung, sehr gute Treffer und seiner ausgezeichneten Technik die Oberhand zu behalten. Zu keinem Zeitpunkt des Kampfes ließ Alex Zweifel daran, dass er den Kampf gewinnen will. Diese Konsequenz wurde letztlich auch mit dem verdienten Sieg belohnt.

Für das Banzai Ulm war der Saarland-Cup mit der phantastischen Leistung von Alex Wiedemann wieder eine sehr erfolgreiche Veranstaltung. Alex hat eindrücklich unter Beweis gestellt, was in ihm steckt und sich für weitere hochkarätige Turniere empfohlen. Für Chef-Trainer Roland Maksimovic ist der Erfolg seines Kämpfers eine echte Belohnung für die vielen Stunden Sparring und Einzeltraining die notwendig sind, um ein Talent wie Alex Wiedemann zu einem derart austrainierten Kämpfer auszubilden. Es bleibt zu hoffen, dass Bundestrainer D. Thürnau die Leistung von Alex honoriert und ihn für den Nationalkader im Auge behält.

⇀ Mehr Bilder gibt es in der Bildergalerie


Thaibox-Gala München – Alex Wiedemann wieder erfolgreich

Am Samstag, den 15.07.2006, fand in München-Neuhausen unter dem Titel „Night of Muay Thai“ eine Thaibox-Gala statt, bei der ausnahmslos erfahrene und erfolgreiche Kämpfer an der Start gingen. Vom Banzai Ulm stieg Alex Wiedemann in den Ring und traf auf den amtierenden Schweizermeister, amtierenden bayrischen Boxmeister und Vizeweltmeister 2005. In einem fantastischen Kampf konnte Alex alle 3 Runden des Kampfes für sich entscheiden und sich so den Sieg sichern. Durch diesen Sieg konnte Alex erneut seine Stärke unter Beweis stellen und dürfte sich in der deutschen Rangliste weiter verbessern.

 


Alex Wiedemann und Toni Kasumi holen den Bodensee-Cup nach Ulm

Am Samstag, den 18.06.2005, fand in Lindau der Muay Thai-Bodensee-Cup statt. Bei der perfekt organisierten Open-Air-Veranstaltung traten mit Toni Kasumi und Alex Wiedemann gleich 2 starke Kämpfer des Banzai Ulm an. Doch auch die Gegner mussten sich nicht verstecken. Beide Kämpfer bekamen es mit extrem starken Kontrahenten zu tun. Dennoch konnten sich die Ulmer Kämpfer gegen die extrem starke Konkurrenz durchsetzen und Toni und Alex gelang es, den Bodensee-Cup in ihrer Gewichtsklasse nach Ulm zu holen.