Baden-Württembergische Meisterschaft im Thaiboxen 2017

Team Banzai erfolgreich bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft 2017!

Am 18. Februar sind sechs Kämpfer/innen des Banzai zur Baden-Württembergischen Meisterschaft im Muay Thai angetreten.

Der Erfolg war überwältigend, alle haben sich für die Deutsche Meisterschaft am 4. März in Rommerskirchen qualifiziert.

angetreten.

Der Erfolg war überwältigend, alle haben sich für die Deutsche Meisterschaft am 4. März in Rommerskirchen qualifiziert.

Für die Damen, Anna Botzenhardt -71kg, und Herren Jürgen Jung +91 kg haben kampflos den ersten Platz belegt, da keine passenden Gegner anwesend waren. Jürgen Jung ist der letztjährige Baden-Württembergische Meister, der Deutsche Meister, die Nummer 1 der Deutschen Rangliste und im Visier von Bundestrainer Detlef Türnau für die Nationalmannschaft.

Artur Kraus sicherte sich in der Gewichtsklasse -71kg den zweiten Platz, während in der Gewichtsklasse -81kg  gleich 3 Kämpfer des Banzai Ulm angetreten sind die alle ihren ersten Kampf gewonnen haben (Christopher Orlowitsch, Süleyman Bas und Timur Eskibaev).

Sülo musste verletzungsbedingt im Halbfinale aufgeben, Timur und Chris vom Banzai Ulm erreichten beide das Finale und haben unserer Tradition folgend nicht gegeneinander gekämpft. Den Titel haben wir mit einem Münzwurf entschieden. Timur Eskibaev ist somit der Baden Württembergische Meister 2017 in der Gewichtsklasse -81kg.

Ganz großen Dank an das Betreuerteam mit Gina, Arnold und Argjend, ihr seid die Besten.

⇀ Mehr Bilder gibt es in der Bildergalerie


Baden-Württembergischer Meister im Thaiboxen in der Königsklasse: Jürgen Jung aus Ulm

Jürgen Jung holt den Baden-Württembergischen Meistertitel nach Ulm. 

Bei der Baden Württembergischen Meisterschaft im Thaiboxen, die am 30 . Januar in Ulm stattfand, nahmen fünf Kämpferinnen und Kämpfer vom Banzai Ulm teil. Bei ca. 80 Teilnehmern/-innen aus Baden-Württemberg wurden 28 Kämpfe ausgetragen. Davon zwei unter Beteiligung des Banzai Ulm.

Unsere Kämpferinnen Romina Waibel in der Klasse bis 54kg und Georgia Georgieff in der Klasse bis 57kg haben den Titel ohne Kampf gewonnen, nachdem die Gegnerinnen kurzfristig zurückzogen. Beide sind somit qualifiziert für die Deutschen Meisterschaften am 19 März in Bremen.

Für Arthur Kraus in der Klasse bis 75kg war das Turnier im Halbfinale nach einem spannenden Kampf mit knapper Punktewertung zu Gunsten seines Gegners Roman Stadler vom MAA Mannheim zu Ende gegangen.

Spektakulär war das Finale im Schwergewicht bei dem Jürgen Jung vom Banzai Ulm gegen den Deutschen Meister von 2015, Stefan Mössle, angetreten ist. Jürgen kämpfte zum ersten Mal drei Minuten Runden und entschied sich für etwas kraftsparende Taktik mit überwiegend Boxtechniken die ihre Wirkung nicht verfehlten. Bereits in der zweiten Runde musste der Gegner nach einer starken Kombination angezählt werden. Jürgen kämpfte weiter überlegt indem er lange Clinch-Situationen vermied. In der letzten Runde mobilisierte er alle Reserven und sein Gegner musste nach einem „Feuerwerk“ an Boxkombinationen gefolgt von zwei gezielten Knietechniken zum Kopf unwiederbringlich zu Boden gehen.

Jura, wir gratulieren dir zum Titel im Schwergewicht, und freuen uns auf die Deutsche Meisterschaft am 19 März in Bremen. 


Wir fahren wieder zur Deutschen Meisterschaft

Baden-Württembergische Meisterschaft im Thaiboxen 2014 in Ulm

Vergangenen Samstag, am 08.02.2014, fand in Ulm die Baden-Württembergische Meisterschaft im Muay Thai statt. Über 50 Sportler reisten aus dem gesamten Bundesland an, um sich zu messen. Die Erst- und Zweitplatzierten aus jeder Gewichtsklasse erhielten nicht nur den Meistertitel, sie qualifizierten sich auch für die diesjährige Deutsche Meisterschaft.

Die Spannung war demnach sehr groß, sowohl für die Kämpfer als auch auch für Trainer und Betreuer. Der diesjährige Ausrichter der Meisterschaft war das Banzai Ulm. Aus den eigenen Reihen traten fünf Kämpfer für das Banzai an.

In der Damenklasse musste sich Maja Petric leider geschlagen geben, auch Serhat Gürel hatte in der Jugendklasse einen sehr starken Gegner und verlor nach Punkten.

Thomas Amann zeigte einen sehr souveränen Kampf im Halbfinale und musste bereits nach 30 Minuten Pause erneut in den Ring. Doch auch im Finale konnte er mit gekonnten Treffern den Kampf für sich gewinnen. Er sicherte sich den 1. Platz und den Titel „Baden-Württembergischer Meister“.

Auch im Schwergewicht ist es sehr spannend geworden. Unser Lokalmatador Arnold Lint kämpfte im Halbfinale spektakulär und lieferte dem Publikum einen tollen Kampf. Auch Jürgen Jung kämpfte im Schwergewicht gegen einen sehr harten Gegner, konnte aber ebenfalls einen Sieg erringen und kam eine Runde weiter.

Somit standen sich im Finale zwei Kämpfer des Banzai Ulm gegenüber. Kampflos wurde beiden Kämpfern der Pokal überreicht und der Titel anerkannt. Insgesamt fanden knapp 30 Kämpfe an diesem Abend statt und es wurde ein sehr hohes sportliches Können gezeigt. Wir dürfen gespannt sein auf die Deutsche Meisterschaft.

Das Banzai Ulm möchte sich herzlich bei allen Sportlern und Trainern für die tolle und reibungslos verlaufene Veranstaltung bedanken. Besonderer Dank gilt auch den zahlreichen Helfern!


Baden-Württembergische Meisterschaft im Thaiboxen 2014 in Ulm

Die Baden-Württembergische Meisterschaft im Muay Thai am 08.02.2014 wird auch gleichzeitig die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft sein.

Vom Banzai Ulm werden 9 Kämpfer/innen teilnehmen:

bei den Erwachsenen kämpfen Dominik Baur, Thomas Amann, Arnold Lint, Timur Eskibaev, Jürgen Jung, Bas Süleyman und Ilker Yasar.

Bei den Damen wird Maja Petric und in der Jugendklasse Serhat Gürel teilnehmen.

Wir wünschen unseren Kämpfer/innen viel Erfolg!


Baden-Württembergische Meisterschaft 2013 im Thaiboxen

ERFOLGREICHE MEISTERSCHAFT – DREI TITEL FÜR DAS BANZAI ULM

Am Samstag, den 16. März 2013 wurde in der Ulmer Kuhberghalle die Baden-Württembergische Meisterschaft im Muay Thai ausgetragen. Es waren 17 Clubs aus BW vertreten mit insgesamt 61 Kämpferinnen und Kämpfern. Die ersten zwei Plätze jeder Gewichtsklasse (14 insgesamt) sind dann auch qualifiziert für die Deutsche Meisterschaft im Mai in Marl. Das Banzai Ulm hatte wie gewohnt zusammen mit den Thai-Bombs aus Mannheim das größte Team. Für das Banzai Ulm waren 10 Teilnehmer am Start. Thomas Amann (-67 kg), Jasmin Krupic-67 kg, Arthur Kraus (-71 kg), Christopher Orlowitsch (-81 kg), Arull Thrusant (-81kg), Jürgen Jung (+91 kg) sowie in der Jugendklasse Serhat Gürel (-63.5 kg) und Umut Isleyen (-75 kg), für die Damen war Maja Petric (-54 kg) am Start. Die Mitfavoriten Dominik Baur und Arnold Lint nahmen nicht Teil, da sie am 23. März bei der Elite-Boxing Profi- Veranstaltung in der Neu-Ulmer Rathiopharm Arena kämpfen werden. Für den 19 jährigen Dominik geht es dabei um den Deutschen Titel im K1. Die Meisterschaft begann gegen 14 Uhr und ist nach ca. 43 Kämpfen gegen 22 Uhr zu Ende gegangen. Die Resultate waren für das Banzai Ulm ein voller Erfolg.

Drei Baden-Württembergische Meister: Maja Petric, Serhat Gürel zum zweiten mal in Folge und Umut Isleyen.

Drei Vizemeister: Arthur Kraus, Christopher Orlowitsch und Jürgen Jung. Alle drei sind zum Finalkampf verletzungsbedingt nicht angetreten.

Wir gratulieren den erfolgreichen Kämpfern und wünschen ihnen viel Erfolg bei der Deutschen Meisterschaft im Mai.
Euer Banzai-Team

⇀ Mehr Bilder gibt es in der Bildergalerie


Baden-Württembergische Meisterschaft im Muay Thai 2012 in Heilbronn

Am Samstag den 10.03.2012 fand in Heilbronn die Baden-Württembergische Meisterschaft im Muay Thai statt und das Banzai Ulm war gleich mit 8 Kämpferinnen und Kämpfern dabei.

Insgesamt trafen 86 Kämpfer aus ganz Baden-Württemberg in 14 verschiedenen Gewichtsklassen an um sich den Titel des Baden-Württembergischen Meisters zu holen. Außerdem wurde an diesem Tag um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im Juni gekämpft. Denn nur die Erst- und Zweitplatzierten haben dann die Ehre im Kampf um den begehrten deutschen Titel anzutreten.

Nachdem in den Vorrunden bereits die Newcomer Anton Glass und Aleksandar Djordjevic (-75 Kg) ihren Gegnern nach Punkten unterlagen, konnten Thomas Amman und Dominik Baur, beide 67kg im Viertelfinale antreten. Dominik verlor nach Punkten und Thomas konnte mit einem Sieg ins Halbfinale vorrücken. Dabei traf er auf einen sehr starken Gegner und schrammte nur knapp am Sieg vorbei. 

Im Schwergewicht startete für das Banzai Ulm erstmals Mateusz Wondruszek. Im Viertelfinale erstaunte er alle mit einem späktakulären KO Sieg in der zweiten Runde. Leider konnte er verletzungsbedingt nicht im Halbfinale antreten, sicherte sich aber den 3. Platz.

Auch der 16 jährige Ilker Yasar stand an diesem Tag zum ersten Mal im Ring. In der Gewichtsklasse bis 81 Kg kämpfte er im Viertelfinale. Obwohl er in den ersten beiden Runden ordentlich punkten konnte, unterlag der Erstkämpfer seinem erfahrenen Gegner und schied mit dem 3. Platz aus.

Den Titel Baden-Württembergischen Meisters 2012 holte sich in der Juniorenklasse der erst 15-jährige Serhat Gürel (-67 Kg). Über die volle Kampfdistanz konnte der Newcomer seine technische Überlegenheit unter Beweis stellen und beeindruckte das Publikum mit einem spannenden und harten Finalkampf. Den Titel und die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft hat er sich wirklich verdient.

Bei den Damen hat sich Tanja Hülsen ebenfalls für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Da keine Gegnerin im Finale angetreten ist, wurde ihr kampflos der erste Platz verliehen.

Insgesamt war es ein sehr erfolgreicher aber auch harter Kampftag bei der Baden-Württembergische Meisterschaft im Muay Thai. Wir dürfen gespannt sein auf weitere Fights.

⇀ Mehr Bilder gibt es in der Bildergalerie


Baden-Württembergische Meisterschaft im Thaiboxen 2011

Am 16 April stellte das Banzai Ulm mit 11 Teilnehmern das größte Team bei der Baden-Würrtembergischen Meisterschaft im Thaiboxen 2011 in Ofterdingen.

Nach einem harten Kampftag im Dauereinsatz:

Drei Titel, drei Vizemeister und zwei dritte Plätze!

Im Schwergewicht holte sich Arnold Lint den Titel des Baden-Württembergischen Meisters im MuayThai 2011, sowie Dominik Baur in der Jugenklasse bis 63,5kg und bei den Damen Anna in der Klasse bis 91kg. Baden-Württembergische Vizemeister wurden Jasmin bis 67kg, Benny in der Jugendklasse bis 75kg und bei den Damen Songül bis 54kg. Der dritte Platz bis 86kg ging an Brett und bis 75kg an Chris.

Dies war sehr erfolgreicher Auftritt unseres jungen Teams und wir freuen uns auf kommende Herausforderungen.

⇀ Mehr Bilder gibt es in der Bildergalerie


Arnold Lint vom Banzai Ulm wird Baden-Württembergischer Muay Thai-Vizemeister 2010

Bei der Baden-Württembergischen Muay Thai-Meisterschaft in Reutlingen am 20.02.10 besiegte Arnold Lint im Halbfinale seinen Gegner Ömer Kocak aus Heilbronn. Leider verhinderte dann eine Verletzung seine Teilnahme am Finale. Arnolds beherzter Kampf bescherte ihm jedoch den Titel des Baden-Württembergischen Muay Thai-Vizemeisters sowie eine Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.


Baden-Württembergische Meisterschaft 2007 im Amateur-Muay Thai

Am Samstag, den 16.04.2007, fanden im Rahmen der Baden-Württembergischen Meisterschaft 2007 im Amateur-Muay Thai in Mannheim, die Qualifikationskämpfe für die Deutsche Meisterschaft am 12. und 13. Mai in Memmingen statt. Insgesamt waren 38 Thai-Boxer von allen namenhaften Clubs aus Süddeutschland angetreten. Vom Banzai Ulm ging Alex Wiedemann in der Klasse bis 71kg an den Start. Nachdem Alex bereits den Saarland-Cup nach Ulm holen konnte, waren die Hoffnungen auf ein gutes Abschneiden bei den baden-württembergischen Titelkämpfen groß.

Von den Thai-Box-Fans seit langem herbeigesehnt, war das Zusammentreffen unseres Kämpfers auf den derzeitigen deutschen Meister Alex Schmitt vom Boxgymnasium Heidelberg. Heidelbergs Ausnahme-Thai-Boxer Schmitt, der im kommenden Mai auch um den WM-Titel kämpfen wird, war auf das Zusammentreffen mit Wiedemann vorbereitet. Nachdem Wiedemann in den vergangenen Monaten alle wichtigen Kämpfe und Turniere für sich entscheiden konnte, sollte dieser Kampf die Generalprobe für die anstehenden Deutschen Meisterschaften im Mai sein. Durch ein unglückliches Los trafen die beiden Kontrahenten bereits im Halbfinale aufeinander.

Beide Kämpfer waren bestens auf das Turnier vorbereitet und die körperliche Fitness, die sie sich in den vergangenen Wochen erarbeitet hatten, sollten sie brauchen. Bereits in den ersten Sekunden des Kampfes zeichnete sich ab, dass es ein sehr harter Kampf werden sollte. Das übliche Abtasten zu Beginn der ersten Runde übersprangen die beiden Kontrahenten sofort und deckten sich gegenseitig mit harten Kombinationen ein. Die Klasse der beiden Rivalen zeigte sich in der gekonnten Deckungs- und Konterarbeit, die ein Durchkommen für beide Seiten extrem schwer machte. Dennoch konnte Wiedemann in der ersten Runde mit gekonnten Boxkombinationen mehrfach die Deckung des Heidelbergers durchbrechen. Er setzte einige harte Kopftreffer, die Schmitt, der von der Schlagkraft des Ulmers überrascht zu sein schien, schwer zu schaffen machten. Der amtierende deutsche Meister schien anfangs kein probates Mittel gegen die Attacken des Ulmers zu finden und rettete sich mehrfach in den Clinch, in dem er nun seinerseits durch Kniestöße zu punkten versuchte. In der Pause zur zweiten Runde waren beide Trainer damit beschäftigt, ihren Kämpfern strategische und taktische Anweisungen zu geben.

Nun besser auf Wiedemann eingestellt, gelang es Schmitt mehrfach den Ulmer in den Clinch zu verwickeln, wodurch dieser nicht mehr so gut durch seine extrem harten Box- und Kickkombinationen punkten konnte. Dennoch konnte Alex Wiedemann den Heidelberger mehrfach schwer in Bedrängnis bringen, der nach einigen Kopftreffern mit einer blutenden Nase zu kämpfen hatte. In der dritten Runde kam es zu einem offenen Schlag- abtausch, bei dem sich die beiden Kontrahenten ein extrem hartes Gefecht auf technisch sehr hohem Niveau lieferten. Nahezu das komplette Thai-Box-Repertoire war in diesem Kampf zu bewundern und beide Thai-Boxer konnten nun regelmäßig punkten. Der Kampf endete mit einem fulminanten Finale, bei dem beide Seiten ihr Letztes gaben.

Nach dem Kampf konnte keiner im Publikum sagen, wer nun letztlich der Sieger des Matches war. Ähnlich schwer fiel es wohl auch den Punktrichtern, die sich mit 2 Stimmen gegen 1 Stimme für den Favoriten entschieden haben. Respekt zollend fielen sich die beiden Rivalen nach der Verkündung des Punktrichterurteils in die Arme und bestätigten sich gegenseitig, den wohl härtesten Kampf ihrer Laufbahn hinter sich zu haben. Ein erneutes Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten bei der Deutschen Meisterschaft im Mai in Memmingen darf mit Spannung erwartet werden. Durch das Erreichen des Halbfinales bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft hat sich Wiedemann die Qualifikation für Deutsche Meisterschaft bereits gesichert.

Alex Wiedemann ist für die anstehende Deutsche Meisterschaft und das neuerliche Match mit dem Heidelberger Schmitt zuversichtlich: „Diesmal war es ziemlich knapp. Bei nächsten Mal wird er sicherlich noch besser vorbereitet sein – ich aber auch!“

⇀ Mehr Bilder gibt es in der Bildergalerie


Baden-Württembergische Amateur-Muay Thai-Meisterschaft in Heilbronn

Am Samstag, den 18.02.2006, fand in der Mönchseehalle Heilbronn die diesjährige Baden-Württembergische Amateur-Muay Thai-Meisterschaft statt. Ausrichter waren unsere Heilbronner Kollegen. Wer da war, konnte Zeuge eines hochkarätigen Turniers bei toller Stimmung werden.

⇀ Mehr Bilder gibt es in der Bildergalerie