Erfolgreiches Muay Thai-Turnier in Langenau am 24.09.2011

Am Samstag, den 24.09.2011 veranstaltete das Phon-Rop-Gym ein Muay Thai-Turnier in Langenau zu Gunsten der Radio7-Drachenkinder-Benefizaktion. Von unserem Wettkämpferteam nahmen vier Kämpfer an dieser Veranstaltung teil.

Thomas Amann trat in der Gewichtsklasse -67 Kg gegen Manuel Petrusan aus Malsch an. Er gewann den spannenden Kampf nach Punkten. Aleksander Djordjevic (-75 Kg) holte sich den Sieg gegen einen Kämpfer des Phon-Rop-Gym. Durch einige harte Kopftreffer gewann er bereits in der ersten Runde durch Aufgabe des Gegners. Dominik Baur startete in der Gewichtsklasse -63.5 Kg, sein Gegner war Jürgen Schultis von den Samui Thais aus Elzach. Dominik konnte in allen drei Runden überzeugen und gewann auch nach Punkten den Kampf. 

Das Team vom Banzai Ulm hat sich mal wieder von seiner besten Seite gezeigt.

⇀ Mehr Bilder gibt es in der Bildergalerie


Großer Erfolg für die Kämpfer des Banzai Ulm beim Muay Thai-Turnier in Langenau

Am Sonntag, den 08.11.2009, richtete das Phon-Rop-Gym e.V. unter dem Motto „Muay Thai gegen Rechts“ ein Muay Thai-Turnier in Langenau aus. Das Banzai Ulm war gleich in 6 Kämpfen vertreten.

Als erster Kämpfer ging Christopher Orlowitsch an den Start. Chris setzte seinem Gegner vom ersten Augenblick hart zu. Wie wir es gewohnt sind – auf technisch äußerst hohem Niveau. Sein Gegner fand keine Mittel um Chris auch nur ansatzweise gefährlich zu werden. Nachdem Chris seinem Gegner in der zweiten Runde dermaßen hart zugesetzt hatte, gab dieser in der Pause zu 3. Runde auf. Der Sieg für das Banzai Ulm war perfekt.

Als zweiter Kämpfer, der für das Banzai Ulm startete, ging Kai Zimmermann, der von Heiko Budin trainiert wird, an den Start. Kai lieferte sich mit seinem Kontrahenten vom FKT Ulm einen harten Fight. Runde für Runde tauschten die beiden Schläge und Tritte aus, um dann in der 3. Runde beide nahezu stehend k.o. zu sein schienen. Das Kampfgericht entschied sich für ein faires und gerechtes „Untentschieden“.

Als einzige Frau im Starterfeld des Banzai Ulm nahm Songül Atmaca als Erstkämpferin am Turnier in Langenau teil. Von der ersten Sekunde an beackerte Songül Ihre Gegnerin mit ziemlich harten Fäusten. Diese hatten einen deutlichen Reichweitenvorteil und verstand es geschickt, Songül auf Distanz zu halten. Letztlich unterlag Songül in ihrem Kampfdebüt lediglich beim Kampfgericht nach Punkten – nicht aber bei der Sympathie der Zuschauer!

Mit Thomas Geßner stand ein weiterer Debütant des Banzai Ulm auf der Fightcard des Turniers. Thomas trat gegen Ahmet Celik vom Phon-Rop-Gym in Langenau an. Er lieferte sich einen berherzten Kampf mit seinem Kontrahenten und musste sich letztlich nur vor dem Kampfgericht mit 2:1 Punktrichterstimmen geschlagen geben.

Mit Arnold Lint trat der erste unserer beiden Schwergewicht-Erstkämpfer in den Ring. Und sein Gegner, Ohan Ertürk vom Phon-Rop-Gym, hatte es vom ersten Gongschlag an schwer. Arnold teilte kräftig aus und brachte seinen Gegner mehrfach schwer in Bedrängnis. Ein K.O.-Sieg lag quasi in der Luft. Nur mit Not konnte sich Arnolds Gegner über die Zeit retten und mit 3:0 Punktrichterstimmen wurde Arnolds Sieg eindrücklich dokumentiert.

Als letzter Kämpfer des Banzai Ulm und als zweiter Schwergewicht-Erstkämpfer ging Christian Untch an den Start. Was Christian und sein Gegner Reiner Witzigmann dem Publikum boten, hatte fast Showdown-Charakter. Die beiden schenkten sich derart hart ein, dass sogar beide angezählt werden mussten.  Zum Ende des Kampfes waren beiden Kontrahenten sichtlich erschöpft. Das Kampfgericht trug dem Einsatz der beiden Kämpfer Rechnung und wertete den Kampf als „Unentschieden“.

Herzlichen Dank geht an die Freunde vom Phon-Rop-Gym, die mit diesem Turnier eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt haben: tolles Motto, tolle Organisation und tolle Kämpfe. Das Banzai Ulm kann wieder einmal stolz auf seine Kämpferinnen und Kämpfer sein.

⇀ Mehr Bilder gibt es in der Bildergalerie