3 Kämpfe und 3 Siege im Thaiboxen beim Turnier in München

Am vergangenen Sonntag, dem 01.07.2018, veranstalteten unsere Freunde vom SCS Sendling ein Thaibox-Turnier in München. Vom Banzai Ulm gingen Romina Waibel, Matyas Tamasi und Bettina Cerepov an den Start. Die Bilanz des Banzai Ulm war herausragend: 3 Kämpfe – 3 Siege!

Romina Waibel, Matyas Tamasi und Bettina Cerepov siegen beim Turnier des SCS Sendling für das Banzai Ulm.

Als erster Kämpfer ging unser 15-jähriger Newcomer Matyas Tamasi in seinem 2. Kampf an den Start. Sein Gegner war Luke Schwab von der Lebe Kickboxarena aus Windsbach. Matyas, der sich in den vergangenen Wochen trotz einer vorangegangenen verletzungsbedingten Pause extrem gut auf den Kampf vorbereitet hatte, dominierte seinen Gegner von der ersten Sekunde an. Matyas kämpfte absolut souverän und sehr überlegt. Keine einzige unnötige Aktion, tolle Box- und Kick-Kombinationen und einen absoluten Willen zum Sieg. Der Gegner von Matyas merkte sehr schnell, dass ihm ein absolut fokussierter Gegner gegenüber steht und hatte Matyas nichts entgegen zu halten. Chancenlos gab er in der 2. Runde auf. Sieger durch Aufgabe: Matyas Tamasi vom Banzai Ulm.

Im zweiten Kampf des Teams ging Romina Waibel gegen Valentina Vekulic vom RS-Gym Salzburg an den Start. Nachdem Romina sich schon so oft auf Wettkämpfe vorbereitet hatte und dann kurzfristig immer wieder Absagen der Gegnerinnen hinnehmen musste, war unser Team froh, dass Romina endlich ihren Kampf bekam. Rominas Gegnerin begann sehr hitzig und ungestüm. Unsere Romina reagierte absolut ungerührt, überlegt und cool. Ganz im Banzai-Stil kämpfte Romina auf technisch sehr hohen Niveau und feuerte eine Kombination nach der anderen ab. Sichtlich eingeschüchtert von Rominas Abgeklärtheit gab ihre Gegnerin bereits in der ersten Runde auf. Siegerin durch Aufgabe: Romina Waibel vom Banzai Ulm.

Als letzte Kämpferin vom Banzai-Team ging Bettina „Betty“ Cerepov gegen Daniela Strick, ebenfalls vom RS-Gym Salzburg, an den Start. Es war sehr schön zu sehen, wie beherzt unsere Erstkämpferin Betty den Kampf aufnahm. Ihre deutlich ältere Gegnerin war sichtlich überrascht, wie aktiv Betty den Kampf gestaltete. Betty steckte nie zurück und ging über die volle Distanz von 3 Runden. Letztlich war Betty ihrer Gegnerin doch überlegen und gewann den Kampf durch Punktrichtervotum. Siegerin nach Punkten: Bettina Cerepov vom Banzai Ulm.

Ganz ausdrücklich wollen wir uns bei unseren Freunden vom SCS Sendling bedanken, die unserem Sport so eine schöne und sportliche Bühne bereitet haben. Die gesamte Veranstaltung war perfekt organisiert, ein absolut souveränes Kampfgericht zusammengestellt, das Team vom SCS unheimlich freundlich und die Atmosphäre große Klasse. Toll, dass es Clubs wie den SCS Sendling gibt, der sich so für unseren Sport einsetzt. Wir kommen immer gerne wieder.


Thaibox-Gala am 18.03. in Ulm

Fight Night am 18. März 2017 in der Ulmer Kuhberghalle!

Drei Kämpfer vom Banzai Ulm waren auf der Internationalen Kampfveranstaltung am Start: Eduard Obertz in der Klasse bis 91kg, Dawid Worach bis 86kg und Artur Kraus bis 72,6kg.

Das Ulmer Team hat sich von seiner besten Seite gezeigt. Gut vorbereitet und angeführt vom Baden-Württembergischen Meister 2017 Timur Eskibaev, Arnold Lint und Kadir Dogan waren die Kämpfer in guten Händen.

Zum ersten mal bei einer Profi-Veranstaltung kämpfte Eddy außerordentlich stark und lag nach punkten weit vorne, als eine Verletzung den Kampfrichter zwang, den Kampf abzubrechen. Dawid lieferte sich einen großartigen Kampf auf Augenhöhe mit seinem Gegner vom Bodensee. Den Kampf hat er leider nach Punkten verloren, nicht zuletzt wegen eines Punktabzuges in der zweiten Runde.

Artur kam als dritter Kämpfer vom Team Banzai in den Ring. Gegner Dzambulat Kulbuzhev aus Tschetschenien für den MBC Ludwigsburg kämpfend, hat in seinen bisherigen Kämpfen nur eine Niederlage erleben müssen. Ein hart boxender Fighter, aber Arthur und das Betreuerteam haben schnell die passende Taktik gefunden und so konnte Arthur sein ganzes technisches Können zur Geltung bringen. Mit gekonnten Kombinationen und gezielten Knietreffern war am Ende der Sieger Arthur Kraus vom Banzai Ulm. Glückwunsch an das Team, Gratulation für den Sieger Arthur und Riesendank an unsere Betreuer Timur und Arnold.

Euer Team vom Banzai!


Baden-Württembergische Meisterschaft im Thaiboxen 2017

Team Banzai erfolgreich bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft 2017!

Am 18. Februar sind sechs Kämpfer/innen des Banzai zur Baden-Württembergischen Meisterschaft im Muay Thai angetreten.

Der Erfolg war überwältigend, alle haben sich für die Deutsche Meisterschaft am 4. März in Rommerskirchen qualifiziert.

angetreten.

Der Erfolg war überwältigend, alle haben sich für die Deutsche Meisterschaft am 4. März in Rommerskirchen qualifiziert.

Für die Damen, Anna Botzenhardt -71kg, und Herren Jürgen Jung +91 kg haben kampflos den ersten Platz belegt, da keine passenden Gegner anwesend waren. Jürgen Jung ist der letztjährige Baden-Württembergische Meister, der Deutsche Meister, die Nummer 1 der Deutschen Rangliste und im Visier von Bundestrainer Detlef Türnau für die Nationalmannschaft.

Artur Kraus sicherte sich in der Gewichtsklasse -71kg den zweiten Platz, während in der Gewichtsklasse -81kg  gleich 3 Kämpfer des Banzai Ulm angetreten sind die alle ihren ersten Kampf gewonnen haben (Christopher Orlowitsch, Süleyman Bas und Timur Eskibaev).

Sülo musste verletzungsbedingt im Halbfinale aufgeben, Timur und Chris vom Banzai Ulm erreichten beide das Finale und haben unserer Tradition folgend nicht gegeneinander gekämpft. Den Titel haben wir mit einem Münzwurf entschieden. Timur Eskibaev ist somit der Baden Württembergische Meister 2017 in der Gewichtsklasse -81kg.

Ganz großen Dank an das Betreuerteam mit Gina, Arnold und Argjend, ihr seid die Besten.

⇀ Mehr Bilder gibt es in der Bildergalerie


Fight Night am 12.03. in Ulm

Fight Night in Ulm 12 März 2016

Am vergangenen Samtag bestritt Lukas Georgieff bei der Gala in der Kuhberghalle in Ulm seinen fünfzigsten Kampf und krönte diesen mit einem hervorragendem Sieg. In einen äußerst harten Kampf bezwang er seinen Gegner Metehan Sahin vom Team Flying Kicks nach Punkten.

Lukas begann den Kampf souverän mit guten Kombinationen. Gleichzeitig wusste er die harten Schläge seines Gegners  zu vermeiden. In der zweiten Runde hat einer dieser harten Punches Lukas getroffen, kurz benommen kämpfte er weiter. Nun entgültig wach gerüttelt, zeigte er sein ganzes Können. Lukas zeigte eine Vielzahl schöner Kombinationen, gewann die dritte Runde und somit auch den Kampf verdient mit einem einstimmingen Punktrichterurteil.

Glückwunsch, das Team Banzai !


Deutsche Meisterschaft im Thaiboxen 2014 in Ulm

Zwei dritte Plätze auf der Deutschen Meisterschaft im Muay Thai in Ulm für das BANZAI ULM

Dieses Wochenende fand in Ulm die deutsche Meisterschaft im Amateur-Muay Thai nach IFMA-Regelwerk statt. Es starteten über 130 Kämpfer aus ganz Deutschland, welche sich jeweils über die Landesmeisterschaften im Frühjahr qualifizieren mussten.

So auch die Banzai-Kämpfer Jürgen Jung und Thomas Amann. Jürgen trat im Schwergewicht (+91 Kg, 4 Kämpfer im Pool) im Halbfinale gegen Dimitry Saint vom Frankers Fight Team an. Nach einer starken ersten Runde verletzte sich Jürgen durch einen Kick am Schienbein am Ende der zweiten Runde und konnte den Kampf nicht mehr fortsetzen. Die Diagnose im Krankenhaus: starke Prellung. Das Banzai Team wünscht Jürgen eine gute und baldige Besserung!

Thomas startete in der Gewichtsklasse bis 71 Kg (9 Kämpfer im Pool). Er startete direkt im Viertelfinale gegen den Berliner Kämpfer Jade vom Sok Chai. Thomas erzielte bei dem boxerisch starken Jade viele Lowkicks und konnte mit weiteren Treffern einen deutlichen Punktsieg einholen. 60 Minuten später traf er im Halbfinale auf den Allgäuer Alexander Döhring vom Boxclub Thaiborg. Während in den ersten beiden Runden von beiden Kämpfern hart und technisch sowie ausgeglichen gestaltet werden konnte, konnte der Allgäuer am Ende der dritten Runde einige gute Treffer bei Thomas landen. Thomas musste Ende der dritten Runde angezählt werden. Somit ging der Sieg an seinen Allgäuer Kollegen.

Das Team vom Banzai gratuliert beiden Kämpfern, welche beide als Drittplatzierte nach Hause reisen durften.


Wir fahren wieder zur Deutschen Meisterschaft

Baden-Württembergische Meisterschaft im Thaiboxen 2014 in Ulm

Vergangenen Samstag, am 08.02.2014, fand in Ulm die Baden-Württembergische Meisterschaft im Muay Thai statt. Über 50 Sportler reisten aus dem gesamten Bundesland an, um sich zu messen. Die Erst- und Zweitplatzierten aus jeder Gewichtsklasse erhielten nicht nur den Meistertitel, sie qualifizierten sich auch für die diesjährige Deutsche Meisterschaft.

Die Spannung war demnach sehr groß, sowohl für die Kämpfer als auch auch für Trainer und Betreuer. Der diesjährige Ausrichter der Meisterschaft war das Banzai Ulm. Aus den eigenen Reihen traten fünf Kämpfer für das Banzai an.

In der Damenklasse musste sich Maja Petric leider geschlagen geben, auch Serhat Gürel hatte in der Jugendklasse einen sehr starken Gegner und verlor nach Punkten.

Thomas Amann zeigte einen sehr souveränen Kampf im Halbfinale und musste bereits nach 30 Minuten Pause erneut in den Ring. Doch auch im Finale konnte er mit gekonnten Treffern den Kampf für sich gewinnen. Er sicherte sich den 1. Platz und den Titel „Baden-Württembergischer Meister“.

Auch im Schwergewicht ist es sehr spannend geworden. Unser Lokalmatador Arnold Lint kämpfte im Halbfinale spektakulär und lieferte dem Publikum einen tollen Kampf. Auch Jürgen Jung kämpfte im Schwergewicht gegen einen sehr harten Gegner, konnte aber ebenfalls einen Sieg erringen und kam eine Runde weiter.

Somit standen sich im Finale zwei Kämpfer des Banzai Ulm gegenüber. Kampflos wurde beiden Kämpfern der Pokal überreicht und der Titel anerkannt. Insgesamt fanden knapp 30 Kämpfe an diesem Abend statt und es wurde ein sehr hohes sportliches Können gezeigt. Wir dürfen gespannt sein auf die Deutsche Meisterschaft.

Das Banzai Ulm möchte sich herzlich bei allen Sportlern und Trainern für die tolle und reibungslos verlaufene Veranstaltung bedanken. Besonderer Dank gilt auch den zahlreichen Helfern!


Baden-Württembergische Meisterschaft im Thaiboxen 2014 in Ulm

Die Baden-Württembergische Meisterschaft im Muay Thai am 08.02.2014 wird auch gleichzeitig die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft sein.

Vom Banzai Ulm werden 9 Kämpfer/innen teilnehmen:

bei den Erwachsenen kämpfen Dominik Baur, Thomas Amann, Arnold Lint, Timur Eskibaev, Jürgen Jung, Bas Süleyman und Ilker Yasar.

Bei den Damen wird Maja Petric und in der Jugendklasse Serhat Gürel teilnehmen.

Wir wünschen unseren Kämpfer/innen viel Erfolg!


KAPAP-Instructor-Lehrgang 01.-10.11.2013 im Banzai Ulm

KAPAP-Instructor-Lehrgang der Spitzenklasse in Ulm

Vom 1.11.2013 bis zum 10.11.2013 fand zum zweiten Mal im Banzai Ulm ein Level 1 Instruktor-Kurs des israelischen Selbstverteidigungssystems KAPAP statt.

KAPAP, Abkürzung für Krav Panim el Panim (zu deutsch: Kampf von Angesicht zu Angesicht), ist eine sehr moderne, praxistaugliche und hocheffektive Art der Selbstverteidigung.

KAPAP bietet wegen seines Ursprungs in Polizei- und Militäreinheiten ein effektives Nahkampfkonzept für reale Bedrohungssituationen. In den letzten Jahren wurde eine zivile Variante des KAPAP entwickelt, die für jedermann, unabhängig von Alter und Geschlecht, zugänglich ist.

Die beiden aus Israel stammenden Top-Ausbilder der KAPAP ACADAMY, Albert Timen und Jon Kleineman, leiteten die 10-tägige Ausbildung.

Albert Timen war langjähriges Mitglied einer israelischen Elite-Anti-Terror-Einheit und ist Begründer der KAPAP ACADEMY. Er ist als Ausbilder mit Spezialbereich in der Schießausbildung (I.C.P.S – Israeli Combat Point Shooting) bei vielen internationalen Sondereinheiten tätig. Jon Kleineman leitet das Training Center Cliffside Park, NJ und trainiert Zivilisten, Sicherheitspersonal, Polizei- und Die KAPAP ACADEMY differenziert sich technisch und fachlich von anderen israelischen Systemen wie zum Beispiel Krav Maga. Aus der Ferne betrachtet kann man durchaus Gemeinsamkeiten mit anderen Kampfsportarten oder militärischen Systemen feststellen. Im KAPAP wird jedoch ein besonderer Schwerpunkt auf Konzepte und Prinzipien gelegt, welche jederzeit in einem physischen Konflikt angewendet werden können. Hierunter fallen z.B. die “Aliveness”, sprich die Lebendigkeit im Training, die Berücksichtigung von Spontanreaktionen oder auch die eingeschränkten Bewegungsmuster und Handlungsweisen im Ernstfall unter Hochstress.

Jon Kleineman hat den Schwarzgurt in verschiedenen Kampfkünsten und ist Instruktor in KAPAP, Blauer Tactical, Jeet Kune Do, Sambo, Messerkampfsystemen, uvm. Weiterhin ist er noch aktiver Mixed Martial Arts (MMA) Fighter und Ultimate Fighting Championship (UFC) Instruktor.

Von Banzai Ulm nahmen 3 Teilnehmer erfolgreich am Instruktor-Kurs teil. In 10 harten und schweißtreibenden Tagen mit täglich 8 Stunden Training wurden Themen wir Konfliktphasen, Szenarien und taktisches Vorgehen, Close Quarter Combat Tools, Verteidigung am Boden, Messerabwehr, Schlagwaffen  uvm. behandelt.

Alexander Kracklauer, Julian Stumm und Patrick Steidl werden das KAPAP-Trainerteam zukünftig verstärken.


Thaibox-Open Air-Veranstaltung in Ulm

Bei der Open Air Veranstaltung am 13 Juli in Ulm waren für das Banzai Ulm Dominik Baur und Serhat Gürel am Start. Dominik bekam leider keinen Gegner. Serhat tritt mit seinen 16 Jahren In der Gewichtsklasse bis 67 Kg gegen Huang Nguyen von den Thai-Bombs Mannheim an. Beide Kämpfer lieferten sich einen tollen und ausgeglichenen Kampf und landeten jeweils mit schönen Box-, Ellenbogentechniken und Lowkicks. Deshalb lautete das Kampfrichterurteil „Unentschieden“. Wir gratulieren Serhat zum tollen Kampf.